8. PM: 20.000 Teilnehmer auf Revolutionären 1.-Mai-Demonstration

Mehrere Tausend Menschen haben heute ein Zeichen gegen das von der Berliner Polizei verhängte Demonstrationsverbot gesetzt. Zehntausende hatten sich um 18.15 Uhr auf dem Oranienplatz versammelt, um gegen Krieg, Rassismus und Kapital zu demonstrieren. Anschließend zogen sie weiter zum Moritzplatz. Dort warteten ebenfalls Tausende. Anschließend zogen 20.000 Menschen über die Heinrich-Heine-Straße weiter über die Köpenickerstraße. Das Motto der diesjährigen revolutionäre 1.-Mai-Demonstration lautet „Grenzenloser Widerstand – gegen Krieg und Kapital“. Die angekündigte Demonstrationsroute sollte vom Oranienplatz nach Neukölln vorbei an von Zwangsräumungen bedrohten linken Orten wie dem Hausprojekt Köpi 137.