30.04. & 01.05.2022: Protest gegen geplante Bullenwache am Kotti

- Infos

Image

Mitten im Wohnblock auf der Galerie des Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) am Kottbusser Tor soll für 2,5 Millionen Euro eine Bullenwache mit rundum Hightech-Kameraüberwachung installiert werden. Dagegen laufen derzeit vielfältige Protestaktionen, u.a. von der Initiative „Kotti für alle“.

Am 30.04.2022 gibt es im Vorfeld des 1. Mai eine Protestkundgebung am Kottbusser Tor ab 16:00 Uhr mit Livemusik unter dem Motto „Kein Freund kein Helfer! Gegen Racial Profiling und Polizeigewalt!“.

Auch die Revolutionäre 1. Mai Demonstration läuft von Neukölln aus am Kottbusser Tor vorbei um den Protest gegen die Bullenwache zu thematisieren.

In einer Pressemitteilung von „Kotti für alle“ betont die Sprecherin Lilo Hunger: „Wir freuen uns auf wütenden, bunten, kreativen, entschlossenen und vielfältigen Protest: Keine Polizeiwache mit Totalüberwachung am Kotti, sondern gesellschaftliche Lösungen für soziale Probleme!“